Starkregenereignisse

    Lokale Überflutung durch Starkregenereignisse

     Im Unterschied zum Hochwasser der Mosel, das fast den ganzen Flusslauf betrifft und durch großflächige Überregnung des Einzugsgebiets verursacht wird, spricht man von „Starkregenereignissen“, wenn intensive Gewitterregen punktuell auftreten und örtlich begrenzt Hochwasser in kleinen Bächen verursachen. Klimaexperten sagen voraus, dass aufgrund des Klimawandels in Zukunft vermehrt mit extremen Wetterereignissen, vor allem auch mit Starkregen, zu rechnen ist. Gegen solche Naturgewalten ist man weitgehend machtlos.

    Kein Gewässerbett, kein Graben und keine Rückhalteeinrichtung kann so ausgebaut werden, dass es auch den stärksten Niederschlägen standhält.

    Dennoch gibt es Möglichkeiten, die Schäden zumindest geringer oder gering zu halten. Informationen dazu entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Tipps zum Thema: