MoselWerk Coworking Ediger-Eller

    Von der Idee bis zur Eröffnung - ein spannender Weg für viele Akteure

    Die Zukunftsinitiative Ediger-Eller bot Initiator Patrick Weirich die ideale Plattform, seine persönlichen Erfahrungen mit Coworking Spaces zu teilen und die Idee, ein eigenes Dorf-Büro in Ediger-Eller zu errichten, zu besprechen. Erste Vorbereitungen und Gespräche mit vielen Akteuren wie der Ortsgemeinde Ediger-Eller, der Verbandsgemeinde Cochem und der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz begannen bereits 2019 und führten im schwierigen Corona-Jahr 2020 nach erfolgreicher Immobiliensuche und Nutzerumfrage zu einem schlüssigen Gesamtkonzept.

    Die Potenziale für die Ortsgemeinde und die gesamte Region haben überzeugt. Daher begrüßte und unterstützte die Ortsgemeinde Ediger-Eller gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Cochem den Wunsch nach einem eigenen Dorf-Büro und reichte im Februar 2021 verbindliche Bewerbungsunterlagen bei der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz ein. Der Wettbewerb wurde mit einer Unterstützung von bis zu 100.000 Euro in den ersten drei Betriebsjahren ausgelobt, die mit der Verpflichtung verbunden ist, das Dorf-Büro für mindestens fünf Jahre zu betreiben. Das Konzept punktete mit modernen Räumlichkeiten in einem denkmalgeschützten Gebäude und konnte die Jury mit dem einmaligen Aspekt überzeugen, lokale Akteure aus Kunst, Kultur, Weinbau und Tourismus in die Idee des Coworking mit einzubinden. Nach der erfreulichen Auswahl im Frühling 2021 begann die Arbeit im Detail: Teilnahme an Workshops, Aufgabenverteilung und Organisation, Klärung von Rechtsgrundlagen, Einrichtungsplanung, Kostenvergleich, Auftragserteilungen und vieles mehr wurden zwischen der abschließend gegründeten Moselwerk GbR, der Orts- und Verbandsgemeinde gemeinsam abgestimmt und bewältigt. Es blieben rund sieben Monate Zeit bis zur Eröffnung im Dezember 2021. Nach einer coronabedingt stillen Eröffnung konnten bereits erste Nutzer das örtliche Angebot wahrnehmen und im MoselWerk Coworking einziehen.

    2022 bietet ein Tag der offenen Tür verbunden mit einer großen Eröffnungsfeier die Chance, den Fortschritt und die Potenziale im ländlichen Raum zu erleben. Das Projekt ist Vorreiter in unserer Verbandsgemeinde und alle beteiligten Akteure teilen gewonnene Erfahrungswerte gerne mit Interessierten.

    Ihre Wirtschaftsförderin

    Anja Weber
    Tel: 02671/608-413
    Email:

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter "Datenschutz"