LEADER

    LEADER - europäische Hilfe für den ländlichen Raum

    Die Abkürzung LEADER steht für „Liasons entre actions de développement de l`économie rurale“, was übersetzt heißt „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“.  LEADER ist eine Gemeinschaftsinitiative der Europäischen Union, mit der bereits seit 1991 die Entwicklung des ländlichen Raums gefördert wird. Über allem steht als Ziel, die Lebensqualität und wirtschaftliche Lage in ländlichen Regionen zu verbessern. In Rheinland-Pfalz ist LEADER ein eigener Schwerpunkt im Entwicklungsprogramm mit dem Namen PAUL. Auch das ist eine Abkürzung und steht für „Programm Agrarwirtschaft, Umweltmaßnahmen, Landentwicklung“. Das Entwicklungs - programm PAUL bildet für den Förderzeitraum 2007-2013 die zentrale Basis zur Förderung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume in unserem Bundesland Rheinland-Pfalz.

    Lokale Aktionsgruppe als Anlaufstelle

    Ein Instrument, um die gesetzten Entwicklungsziele in den ausgewählten LEADER-Regionen zu erreichen, sind die so genannten Lokalen Aktionsgruppen, abgekürzt LAG. Die jeweilige LAG ist das Bindeglied zwischen den offiziellen Stellen und den Menschen in der Region, die mit ihren Ideen und Projekten aus der Förderung die konkreten Chancen für die Region lebendig werden lassen. Die Aufgaben einer solchen LAG als organisatorisches Instrument sind vielfältig. Das geht von der Erstellung der Bewerbung und des lokalen Entwicklungskonzeptes, der Ideendiskussion und -auswahl bis hin zu einem ganzen Strauß organisatorischer Aufgaben, den Förderprogramme wie LEADER mit sich bringen.

    Sie wollen mehr wissen?