Erweiterung Brauheck Center

    Bekanntmachung

    des Beschlusses zur Aufstellung des Bebauungsplanes Cochem, Teilgebiet „Erweiterung Brauheck-Center, 2. Bauabschnitt“ gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch und über die Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch

    Der Stadtrat der Stadt Cochem hat in seiner Sitzung am 25.02.2016 beschlossen, für die Erweiterung des Brauheck-Centers einen Bebauungsplan aufzustellen. 

    Die Gebietsabgrenzung orientiert sich am Flächennutzungsplan der Stadt Cochem, in dem die Fläche als Sondergebiet „Großflächiger Einzelhandel“ dargestellt ist. Teilflächen folgender Flurstücke in der Gemarkung Cochem, Flur 3 sind betroffen: 60/81, 60/82, 60/87 und 751. Die Erweiterungsfläche ist so konzipiert, dass die geplante Trasse der K22 neu freigehalten wird, so dass eine Verlegung der K22 neu auch zukünftig realisierbar ist. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ergibt sich aus der nachstehend abgedruckten Planzeichnung.

    Zur Kompensation des Eingriffes in den Naturhaushalt wird auf eine 1,0 ha. große Grundstücksteilfläche in der Gemarkung Cond, Flur 17, Flurstück 86 zurückgegriffen.

    Ziele und Zwecke der Planung:

    Ausweisung eines Sondergebietes „großflächiger Einzelhandel“.

    Zulässig sind insbesondere ein Lebensmittel-Discounter mit 1.000 qm Verkaufsfläche mit Backshop/Bistro sowie Fachmärkte mit einer Gesamtverkaufsfläche von 1.200 qm, wobei die Verkaufsfläche eines Fachmarktes max. 800 qm betragen darf.

    Die Entwurfsunterlagen des Bebauungsplanes bestehend aus der Planzeichnung, den textlichen Festsetzungen und der Begründung mit Anlagen (Fachbeitrag Naturschutz) liegen gemäß § 3 Abs. 1 BauGB bis einschließlich dem 02.03.2018, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Cochem, Markt 1 (Rathaus der Stadt Cochem), Zimmer 101, 56812 Cochem, während der Dienststunden (Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr und Montag bis Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr, am Dienstleistungsabend Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr) zu jedermanns Einsicht aus. Bei einer Einsichtnahme außerhalb der Dienststunden wird um Terminabsprache gebeten. Über die Ziele und Zwecke der Planung gem. § 3 Abs. 1 BauGB wird informiert. Gleichzeitig wird jedermann Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

    Gleichzeitig mit der Beteiligung der Öffentlichkeit werden die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB an der Planung beteiligt.

    Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf können während der Auslegungsfrist bei der Verbandsgemeindeverwaltung Cochem, Ravenestr. 61 und Markt 1, 56812 Cochem schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

    Auskunft erteilt , Tel. 02671-608278