Bebauungsplanentwurf Travels Faid

    Der überarbeitete Entwurf des Bebauungsplanentwurfes „Travels“ der Ortsgemeinde Faid liegt aufgrund des Gemeinderatsbeschlusses vom 18.02.2021 mit der dazugehörigen Begründung und der Artenschutzrechtlichen Voruntersuchung sowie den bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen gemäß §§ 13 b i.V.m. 3 Abs. 2 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB) von Montag, 22.03.2021, bis einschließlich Montag, 26.04.2021, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Cochem, Ravenéstraße 61, 56812 Cochem, während der Dienststunden (Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 und von Montag bis Mittwoch von 14.00 bis 16.00 Uhr, am Dienstleistungsabend Donnerstag bis 18.00 Uhr) zu jedermanns Einsicht offen.

    Aufgrund des derzeit eingeschränkten Besucherverkehrs zur Eindämmung des Corona-Virus bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter Tel. 02671 608-228, Frau Mohr. Wir werden Ihnen unter Einhaltung der erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen (z.B. das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2) Einlass in die Verwaltung gewähren.

    Ziel der Planung ist die Ausweisung eines allgemeinen Wohngebietes mit rd. 22 Bauplätzen. Das Plangebiet ist aus dem beigefügten Lageplan ersichtlich.

    Während der Auslegung können Anregungen vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4 a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung sind.

    Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB sowie der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB sind folgende umweltbezogene Informationen eingereicht worden:

    • Das Landesamt für Geologie und Bergbau weist darauf hin, dass das Plangebiet auf dem bereits erloschenen Bergwerksfeld „Faid II“ liegt. In dem in Rede stehende Gebiet erfolgt kein aktueller Bergbau unter Bergaufsicht.

    • Die Kreisverwaltung Cochem-Zell, als Untere Abfall- und Bodenschutzbehörde, weist darauf hin, dass die Inanspruchnahme von Boden auf das unerlässliche Maß zu beschränken ist; Beeinträchtigung von Böden soweit wie möglich zu beschränken ist und die Inanspruchnahme von Boden auf Flächen zu lenken ist, die vergleichsweise von geringer Bedeutung für die Bodenfunktion sind; Bei der weiteren Planung und Ausführung sind die Vorgaben des Bundes-Bodenschutzgesetzes und der Altlastenverordnung mit den Ausführungsverordnungen zu beachten.

    • Seitens der Kreiswerke –Wasserversorgung- wird auf die vorhandene Leitung hingewiesen.

    • Die Generaldirektion Kulturelles Erbe weist darauf hin, dass in der Nähe archäologische Fundstellen bekannt wurden. Daher wurde seitens der Ortsgemeinde Faid zwischenzeitlich eine Prospektion durchgeführt. Verschiedene Verdachtspunkte wurden im Rahmen einer Sondierung näher untersucht. Es wurden keine relevanten Funde bekannt.

    • Die Landwirtschaftskammer Koblenz und das Dienstleistungszentrum ländlicher Raum haben gegen die Überplanung von Wirtschaftswegen Bedenken vorgebracht. Diese wurden im Rahmen der Abwägung aufgegriffen.

    • Die Telekom hat um die Ausweisung von ausreichenden Leitungstrassen gebeten.

    • Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Regionalstelle Wasserwirtschaft, weist auf die nach der Entwässerungsplanung erforderliche Festsetzung eines Regenrückhaltebeckens hin. Dies wurde in der Planung zwischenzeitlich berücksichtigt.

    • Von privater Seite wird auf die Anlegung von Zisternen hingewiesen.

    • Die Firma Amprion weist auf die bestehenden Höchstspannungsfreileitungen hin sowie auf die geplanten Arbeiten zur Um- und Aufrüstung der Leitungen. Das Leitungsprojekt befindet sich derzeit im Planfeststellungsverfahren.

       

      Weiterhin liegt eine Artenschutzrechtliche Voruntersuchung sowie eine Prospektion vor.

    Auskunft erteilt Frau , Tel. 02671/608228

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter "Datenschutz"