Bedingungen

    Klar ist, es muss Bedingungen für die Verteilung und Ausschüttung der Soforthilfen geben. Wichtig in Zeiten der Krise ist das schnelle, unbürokratische Handeln. Die detaillierten Bedingungen befinden sich in Ausarbeitung. Jeder der Hilfe auf Grund der Corona Krise benötigt, soll Hilfe erhalten.  Die Bedingungen werden sich an Nachweisen orientieren, dass ausschließlich die Corona Krise zum Hilfegesuch geführt hat.

    Die Soforthilfen von Bund und Land sehen folgendes vor:

    Selbstständige und Unternehmen bis zu 5 Beschäftigten (Vollzeitäquivalent): 
    bis zu 9.000 Euro Zuschuss aus dem Bundesprogramm
    bis zu 10.000 Euro Sofortdarlehen des Landes bei Bedarf.
    Insgesamt beträgt die Soforthilfe bis zu 19.000 Euro.


    Unternehmen von 6 bis 10 Beschäftigten (Vollzeitäquivalent):
    bis zu 15.000 Euro Zuschuss aus dem Bundesprogramm
    bis zu 10.000 Euro Sofortdarlehen des Landes bei Bedarf.
    Insgesamt beträgt die Soforthilfe bis zu 25.000 Euro.

    Unternehmen von 11 bis 30 Beschäftigten (Vollzeitäquivalent):
    Bis zu 30.000 Euro Sofortdarlehen des Landes zuzüglich einem Landes-Zuschuss über 30 Prozent der Darlehenssumme.
    Insgesamt beträgt die Soforthilfe bis zu 39.000 Euro

    Die Sofortdarlehen haben eine Laufzeit von sechs Jahren und sind bis Ende des Jahres 2021 tilgungsfrei.

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.