Coronakrise: Was ist erlaubt, was nicht?

    Am 02. Juni 2021 trat die 22. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz in Kraft.

    Da die Inzidenzzahlen sinken, die Impfzahlen hingegen steigen, möchte Rheinland-Pfalz Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und dem Sport neue Perspektiven geben. Deswegen beschloss der Ministerrat den dreistufigen "Perspektivplan Rheinland-Pfalz".
    Da der Inzidenzwert im Kreis Cochem-Zell seit mehr als 5 Tagen unter 50 liegt, greifen seit dem 02. Juni 2021 auch die Lockerungen der
    3. Stufe.


    Liegt der Landkreis Cochem-Zell unter dem Grenzwert von 100 bzw. 50, richten sich die Regeln nach der gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung und einer eventuell erlassenen Allgemeinverfügung des Landkreises. Liegt der Landkreis Cochem-Zell über dem Inzidenzwert von 100, treten die umfassenden Beschränkungen des Infektionsschutzgesetzes in Kraft. Rheinland-Pfalz setzt die "Notbremse" also konsequent um.

    Antworten rund um das Thema Corona, die Landesverordnung in der aktuellen Version sowie den Inhalt der "Bundesnotbremse" können Sie hier nachlesen:

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter "Datenschutz"