... für Verbraucher

    Leider steigt die Zahl der Krankheitsfälle wieder leicht an. Daher ist es besonders wichtig, auch weiterhin die  Corona-Schutzmaßnahmen konsequent umzusetzen, damit die Infektionszahlen sinken und das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben nicht mehr eingeschränkt ist. Die 3-G-Regel in Kombination mit den 3 Warnstufen soll helfen, die Bevölkerung sicher durch den Herbst zu bringen.

    Was Sie beachten müssen:

    Grundsätzliches

    Abstandsgebot: Bei Begegnungen mit anderen Personen soll im öffentlichen Raum ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
    Maskenpflicht: Weist der Text auf die Maskenpflicht hin, ist das Erfordernis zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) oder die Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2-Maske gemeint.
    Dies gilt nicht für Kinder unter 7 Jahren, Personen mit Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen, sofern dies ärztlich bescheinigt ist.
    Testpflicht: Das Nichtvorliegen des Coronavirus muss durch einen PoC-Antigentest durch geschultes Personal (Schnelltest), durch einen PoC-Test in Eigenanwendung (Selbsttest) oder durch eine Labordiagnostik (PCR) vorgenommen werden. Alle Tests dürfen bei Vorlage nicht älter als 24 Stunden sein. Geimpfte oder genesene Personen, Kinder unter 12 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler sind von der Testpflicht ausgenommen. Zur Kontrolle kann ein entsprechender Nachweis (Impfzertifikat, Schülerausweis) gefordert werden.

    Die 3 Warnstufen für Rheinland-Pfalz

    Viele Regelungen der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung RLP sind von den neuen Warnstufen abhängig. Die Warnstufen richten sich nach der 7-Tage-Inzidenz, der 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sowie der Intensivbettenkapazität in den Krankenhäusern.
    Erreichen an drei aufeinander folgenden Werktagen jeweils mindestens zwei der drei Indikatoren im Kreis den festgelegten Wertebereich, so veröffentlicht der Landkreis den Zeitpunkt, ab wann die nächste Warnstufe gilt. Dies ist im Regelfall der übernächste Tag nach Ablauf des Dreitageabschnitts.
    Dies gilt auch für den umgekehrten Fall, dass die Warnstufe wieder heruntergesetzt wird, nachdem an drei aufeinander folgenden Tagen mindests zwei der drei Leitindikatoren wieder unter den Grenzwert gefallen sind. Auch hier gilt die neue Warnstufe ab dem übernächsten Tag.

                            

    Der Einzelhandel ist geöffnet

    Die Kunden müssen das Abstandsgebot einhalten und eine OP- oder Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2-Maske tragen. Dies gilt auch für den Bereich vor dem Geschäft und auf den dazugehörigen Parkplätzen. Im Geschäft müssen Desinfektionspender bereitgestellt werden, regelmäßiges Lüften sowie Reinigen und Desinfizieren sind sicherzustellen. In Geschäften darf sich ein Kunde je 5 qm aufhalten.

    Restaurants und Gaststätten dürfen im Außen- und
    Innenbereich öffnen

    Abhol-, Bring- oder Lieferdienste gastronomischer Einrichtungen sind erlaubt. Maske tragen und Abstand halten sind hierbei Pflicht.  Auch der Straßenverkauf ist erlaubt. Ansonsten dürfen gastronomische Einrichtungen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich öffnen. Es gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen wie Abstandsgebot, Maskenpflicht für Gäste und Personal sowie die Pflicht zur Kontakterfassung.  Die Masken können vom Gast am Platz abgenommen werden.
    Für den Innenbereich gilt die Testpflicht für nicht immunisierte Personen.
    Befinden sich im Innenbereich bei Warnstufe 1 nicht mehr als 25 nicht-immunisierte Personen (bei Warnstufe 2 höchstens 10 Personen, bei Warnstufe 3 höchstens 5 Personen), kann die Einhaltung des Abstandsgebots sowie für die Gäste die Maskenpflicht entfallen.

    Hotels, Pensionen, Gästehäuser, Campingplätze etc. sind geöffnet

    Einrichtungen des Beherbungsgewerbes sind geöffnet.  Von der Einrichtung angebotene Wellnessangebote oder Sport- und Freizeiteinrichtungen können mit Einschränkungen wie im Sport genutzt werden.
    Nicht-immunisierte Gäste, die in Hotels, Hotels garnis, Pensionen, Gasthöfen, Gästehäusern, Jugendherbergen, Familienferienstätten Ferien- und Schulungsheime u.ä. verweilen, müssen bei der Ankunft einen negativen Test vorzeigen. Dieser ist bei mehrtägigen Aufenthalten alle 72 Stunden neu vorzunehmen.
    Für Gäste, die in Ferienhäusern, Ferienwohnungen, Privatquartieren u.ä. Einrichtungen verweilen gilt keine Testpflicht.
    In allen o.g. Unterkünften gilt das Abstandsgebot sowie Maskenpflicht in den öffentlich zugänglichen Bereichen. Die Kontaktdaten müssen erfasst werden.
    Die gastronomischen Angebote der Einrichtungen gelten die gleichen Bedingungen und Anforderungen, wie in Restaurants und Gaststätten (Maskenpflicht, Abstandsgebot, Kontakterfassung, evtl. Testpflicht).
    Testungen können auch von den Hoteliers vorgenommen werden. Diese müssen den Testvorgang begleiten und dem Gast die Bestätigung zur Verfügung stellen.

    sport

    Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport sind sowohl im Innen- als auch im Außenbereich gestattet, wenn neben geimpften und genesenen Personen und/oder diesen gleichgestellten Personen (Kinder bis einschl. 11 Jahre sowie Schülerinnen und Schüler) nicht mehr als 25 nicht-immunisierte Personen während der Warnstufe 1 teilnehmen. Bei Warnstufe 2 können höchstens 10 nicht-immunisierte Personen, bei Warnstufe 3 höchstens 5 nicht-immunisierte Personen teilnehmen.
    Findet das Training/der Wettkampf im Inneren statt, gilt für nicht-immunisierte Personen die Testpflicht.
    Fitnessstudios, Tanzschulen
    und ähnliche Einrichtungen dürfen unter den gleichen Bedingungen wie im Freizeitsport öffnen. Schwimm-, Spaßbäder, Thermen, Saunen, Badeseen u.ä. dürfen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich mit der Hälfte der sonst üblichen möglichen Besucherhöchstzahl öffnen.
    Im Innenbereich gelten die Pflicht zur Kontakterfassung und die Testpflicht für nicht-immunisierte Personen.

    Freizeit

    Freizeitparks, zoologische Gärten, Tierparks, botanischen Gärten, Kletterparks und ähnliche Einrichtungen sind für den Publikumsverkehr geöffnet. Sowohl der Außenbereich als auch der Innenbereich (z.B. Aquarium) sind zugänglich. Es gilt das Abstandsgebot. Die Maskenpflicht besteht dort, wo Ansammlungen von Personen nicht vermieden werden können. Im Innenbereich besteht die Pflicht zur Kontakterfassung und die Maskenpflicht. Für nicht-immunisierte Personen besteht zudem die Testpflicht.
    Für Freizeitparks besteht darüberhinaus auch eine Vorausbuchungspflicht.

    Veranstaltungen

    Ob und in welcher Form Veranstaltungen stattfinden können, hängt u.a. von der Warnstufe und von der Örtlichkeit ab. Es gelten folgende Regeln:



    Öffentliche und Gewerbliche kultureinrichtungen sind geöffnet

    Kinos, Theater, Konzerthäuser, Kleinkunstbühnen, Zirkusse u.ä. können wieder öffnen. Hier gelten die gleichen Bedingungen, wie für Veranstaltungen im Innen- oder Außenbereich (s.o.).

    Öffentliche Einrichtungen sind geöffnet

    Grundsätzlich sind Ämter, Behörden, Verwaltungen, Notariate, Rechtsanwaltskanzleien, Zulassungsstellen oder ähnliche öffentliche Einrichtungen geöffnet und kümmern sich um Ihre Anliegen. Der Publikumsverkehr ist jedoch noch eingeschränkt. Oft ist der Zutritt nur über eine vorherige Anmeldung oder Terminvergabe möglich. Allgemeine Schutzmaßnahmen müssen eingehalten werden. In der Einrichtung muss eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 getragen werden.

    Körpernahe Dienstleistungen

    Körpernahe Dienstleistungen aus medizinischen und hygienischen Gründen sind zulässig (z.B. Optikerinnen und Optiker, Hörakustikerinnen und Hörakustiker, Friseurinnen und Friseure, bei der Fußpflege, Podologie, Ergo- und Physiotherapie, Logopädie, beim Rehabilitationnssport). Sofern die Art der Dienstleistung es zulässt, gilt die Maskenpflicht. Zwischen den Kundinnen und Kunden besteht das Abstandsgebot, die Pflicht zur Kontakterfassung sowie die Testpflicht. Auch Dienstleistungen im Bereich der Körperpflege sind in Rheinland-Pfalz zulässig (z.B. Nagelstudios, Kosmetiksalons, Massagesalons, Tattoostudios, Piercingstudios o.ä.).

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter "Datenschutz"