Informationen rund um "Corona"

    IHR BESUCH IN UNSERER VERWALTUNG

    Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

    Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in der Verbandsgemeindeverwaltung Cochem, abhängig von der aktuellen Warnstufe und der geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, besondere Besuchsregeln. Wir bitten um Verständnis und Beachtung. Sie schützen hierdurch sich selbst und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Hauses.

    • Bitte benutzen Sie den Haupteingang und melden sich am Empfang, um Ihren Impfstatus (geimpft, genesen, nicht-immunisiert) nachzuweisen. Nicht-immunisierte Personen ohne aktuellen Testnachweis müssen am Empfang ihre Kontaktdaten hinterlegen.
    • Die bekannten Hygieneregeln sind zu beachten (Hände desinfizieren, Abstand halten).
    • In der gesamten Verwaltung besteht in den öffentlich zugänglichen Bereichen Maskenpflicht (medizinische Gesichtsmaske [OP-Maske] oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 ).
      In Besprechungen/den Büros kann nach Absprache auf die Maskenpflicht verzichtet werden, wenn alle Teilnehmer über einen vollständigen Impfschutz verfügen.
    • Wir empfehlen eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter 02671 608-0 oder für den Bereich des Einwohnermeldeamtes online unter https://vgcochem.de/termin.
      Sie helfen uns hierdurch Wartezeiten zu vermeiden und Kontaktzeiten zu verkürzen.

    -        Viele Anliegen können in der Verbandsgemeinde Cochem und im Landkreis Cochem-Zell auch bereits online unter „Direkt online erledigen“ oder „Bürgerportal Cochem-Zell“ erledigt werden.

    Das Bürgerbüro in Treis-Karden ist bis auf Weiteres geschlossen.



    Corona-Info-Telefon der Verbandsgemeinde

    Zur Information unserer Bürgerinnen und Bürger haben wir von der Verbandsgemeinde ein zentrales Info-Telefon eingerichtet. Hier können Sie sich auch außerhalb der Dienstzeiten mit allen Fragen zur Corona-Pandemie und ihren Folgen, sei es Maskenpflicht, Quarantänebestimmungen oder Hygienebedingungen etc. hinwenden.

     

              CORONA-INFO-TELEFON
                  02671 608-265

    Gerne können Sie Ihre Fragen auch per E-Mail an uns richten:

    Was muss ich tun, wenn ich krank bin?

    Wenn Sie bei sich selbst Krankheitssymptome verspüren, die denen einer Grippe ähneln, gehen Sie wie folgt vor: Bei Fieber, starkem Husten oder Atemwegsproblemen, rufen Sie bei Ihrem Hausarzt oder beim Gesundheitsamt an. Falls ihr Hausarzt nicht erreichbar ist, wählen Sie die 116 117. Dort wird man Ihnen weiterhelfen. Gehen Sie auf keinen Fall unaufgefordert in die Arztpraxis. Die konsequente Umsetzung aller kontaktminimierender Maßnahmen ist wichtig, damit sich die Ausbreitung des Virus verlangsamt. Übrigens: Laut Weltgesundheitsorganisation verläuft die Krankheit in 80 Prozent der Fälle leicht bis sehr leicht. Es gibt also keinen Grund zur Panik.

    Die 26. Corona-Bekämpfungsverordnung: mit der 3-G-Regel geht es in den herbst

    Am 12. September 2021 ist eine neue Corona-Bekämpfungsvorschrift in Kraft getreten. Mit dieser Verordnung führt die Landesregierung 3 Warnstufen ein, die die Anzahl der Personen bei Zusammenkünften und Veranstaltung regeln soll. Grundsätzlich sollen nähere und längere Kontakte zu anderen Personen auf ein Minimum reduziert bleiben, jedoch sind im öffentlichen Bereich Zusammenkünfte von maximal 25 Personen aus verschiedenen Hausständen erlaubt. Geimpfte, genesene Personen sowie Kinder bis einschließlich 11 Jahren oder Schülerinnen und Schüler können der Bestimmung der Personenzahl außer Betracht bleiben.
    Der Einzelhandel ist, unter Beachtung der Hygienemaßnahmen, geöffnet. Amateur- und Freizeitsport ist sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen zulässig.
    Hotels, Pensionen, Gasthöfe, Gästehäuser, Jugendherbergen und ähnliche Einrichtungen sind geöffnet. Bei der Anreise muss von nicht immunisierten Personen ein negativer Test vorgelegt werden. Bei einem mehrtätigen Aufenthalt ist dieser Test alle 72 Stunden zu wiederholen. Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Privatquartiere und Campingplätze sind ebenfalls geöffnet. Hier gilt, auch bei mehrtägigen Aufenthalten, keine Testpflicht.
    Die Innen- und Außengastronomie ist geöffnet. Eine Testpflicht besteht im Innenbereich lediglich für nicht immunisierte Personen.
    Kirmes und Volksfeste sind nun wieder mit Auflagen erlaubt, Clubs und Diskotheken dürfen wieder öffnen. Auch hier gelten Hygienevorschriften und weitere Auflagen.


    Die aktuelle Landesverordnung finden Sie nachfolgend:


    Weitere Informationen zur aktuellen Situation und zu Vorsichtsmaßnahmen können Sie u.a. auf den Internetseiten folgender Einrichtungen nachlesen:

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen finden Sie unter "Datenschutz"